Meine Dividenden in Zahlen

Seit 2018 investiere ich aktiv am Aktienmarkt und im April 2020 bekam ich meine ersten Dividenden ausgezahlt. Nach Veröffentlichung meines Instagram-Posts über meine bisher erhaltenen Dividenden, erhielt ich einige Nachfragen. Diese will ich in diesem Beitrag beantworten und zeige dir transparent alle meine Dividendeneinahmen.

Ebenfalls will ich meine Anlage-Strategie erklären, und wie (un)wichtig mir Dividenden bei der Aktienwahl sind.

Letztes Update: 22. September 2021

Alle Dividenden seit 2020

Ich tracke die Dividenden in US-Dollar (die meisten Titel im Depot zahlen in USD). Nachträglich rechne die ich Beträge in Schweizer Franken um.
Darauf fallen natürlich noch Schweizer Einkommenssteuern an und die Quellensteuern auf Dividenden muss ich ebenfalls noch zurückverlangen.

Dividenden Übersicht
Meine Dividenden seit 2020

Zum Vergleich mit 2020 habe ich die erwarteten Dividenden für Oktober bis Dezember bereits eingetragen (gestreift).

Der Juni war ein “Monster-Monat” bezüglich Dividenden, die Ausschüttungen der grössten Zahler fielen auf diesen Monat.

Total sind dies folgende Summen:

2020CHF 274.30
2021*CHF 968.90
*inkl. Oktober bis Dezember

Detaillierte Übersicht für 2021

Des Weiteren wurde ich häufig nach einer detaillierten Übersicht gefragt.
Anbei liste ich alle Dividenden für das Jahr 2021 nach Monat auf:

  • Januar
    • Norilsk Nickel: USD 92.47
    • Stryker: USD 8.82
  • Februar
  • März
    • Intel: USD 34.75
    • Houlihan Lokey: USD 31.35
  • April
    • Stryker: USD 8.82
  • Mai
    • HeidelbergCement: EUR 132.-
    • SoftwareOne: CHF 46.50
  • Juni
    • Intel: USD 34.75
    • Tencent: EUR 3.35
    • Sberbank: USD 213.48
    • Houlihan Lokey: USD 40.85
    • Norilsk Nickel: USD 156.15
  • Juli
    • Stryker: USD 8.82
  • August
  • September
    • Intel: USD 34.75
    • Houlihan Lokey: USD 40.85
    • UBS SMIM ETF: CHF 45.99
  • Oktober (voraussichtlich)
    • Stryker: USD 8.82
  • November (voraussichtlich)
  • Dezember (voraussichtlich)
    • Intel: USD 34.75
    • Houlihan Lokey: USD 40.85

Gut zu erkennen: der Grossteil meiner Dividenden stammt zuletzt nur von ein paar Titeln. Die 5 Aktien: Houlihan Lokey, HeidelbergCement, Norilsk Nickel, Intel und Sberbank generieren dabei fast alle Dividendeneinnahmen.


Meine Strategie – Sind mir Dividenden wichtig?

Ein Blick in mein Depot genügt, um zu sehen, dass ich keine Dividendenstrategie verfolge.
Bei der Aktienwahl suche ich nicht gezielt nach einer hohen Dividendenrendite.

Natürlich sind die Dividenden für mich bei der Aktienanalyse ein Kriterium. Vor allem aber in Bezug auf die Finanzpolitik, ob sich die Unternehmen ihre Dividenden leisten können und ihr Kapital sinnvoll einsetzen.

Ebenfalls unterliegen die Dividenden leider der Einkommenssteuer. Daher ziehe ich es vor wenn Unternehmen ihr Kapital gewinnbringend in Expansion, Innovation etc. investieren.

Vielmehr sind die Dividenden für mich nur ein Puzzlestück in der Gesamtrendite einer Aktie.

Wenn du tiefer ins Thema Dividende eintauchen willst, empfehle ich dir das Buch “Cool bleiben und Dividenden kassieren” (zu Amazon* zu Orell Füssli*).
Gerne kannst du auch bei meinem Blogbeitrag “Dividende vs Aktienrückkauf” vorbeischauen.


Mein Depot ist nicht auf Dividenden ausgerichtet.

So sieht mein Aktiendepot aus.

Aktiendepot

Fun Fact:
23.4% des investieren Kapitals steckt aktuell in Aktien, welche eine Dividende zahlen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen im Laufe meines Lebens, das Depot möglicherweise immer mehr auf Dividenden auszurichten. Um später mit den Dividenden ein relevantes Einkommen zu erhalten.

Dividenden-Aktien kaufe ich bei Swissquote

Alle Dividenden-Aktien kaufe ich ausschliesslich im Hauptdepot bei Swissquote.
Der grosse Vorteil bei Swissquote: ich habe für jede Währung USD/CHF/EUR etc. ein eigenes Konto. So findet bei der Ausschüttung der Dividende kein Währungswechsel statt, ich vermeide also weitere Kosten.

Ausländische Wachstums-Aktien ohne Dividende kaufe ich, wegen den tieferen Gebühren bei DEGIRO.
Dies habe ich in den folgenden Beiträgen beschrieben

Swissquote Alternative - Zweitdepot DEGIRO

DEGIRO-Zweitdepot

Swissquote Alternative DEGIRO

DEGIRO-Erfahrungsbericht

Dividenden werden reinvestiert

Zuletzt nutze ich die Dividenden nicht für Konsumausgaben oder ähnliches.
Alle Dividenden landen bei Swissquote und werden von dort aus, mit den nächsten Aktienkäufen einfach reinvestiert.


Kleines Fazit zu meiner Dividendenstrategie

Wie du gesehen hast, verfolge ich weder eine Dividendenstrategie, noch sind mir die Dividenden extrem wichtig. Sie gehören einfach zur Gesamtrendite dazu und werden fortlaufend reinvestiert.

Ich hoffe dir hat der transparente Einblick in meine Dividendeneinahmen gefallen 🙂
Deine Gedanken dazu kannst du mir gerne in die Kommentare schreiben!


Swissquote – Mein Broker in der Schweiz

Swissquote Broker

Mit folgendem Aktionscode erhältst du bei Kontoeröffnung CHF 100.- Trading Credits:
rm7vc7

Übersichtliche App/Website – Guter Service – Transparente Gebühren – Schweizer Bank

Disclaimer

Keine Anlageberatung und Haftung. Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche Meinung. Investieren beinhaltet Verlustrisiken.


0 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.