Zuletzt aktualisiert: 29. März 2022 von Oliver Kunz

Sind Dividenden als Altersvorsorge wichtig oder nötig?

Die Themen Altersvorsorge und Rentenalter werden in der Bevölkerung und vor allem in der Politik heiss diskutiert. Ich werde in diesem Jahr 25 Jahre alt und muss mir bereits heute die Frage stellen, ob ich in 40 Jahren noch genug Gelder aus der AHV- oder Pensionskasse erhalte ohne zusätzlich privat (Säule 3a und 3b) vorzusorgen. Die Aussichten für meine Generation sehen schlecht aus.
Das zeigt sich bereits in der notwendigen Debatte um das Rentenalter, welches in 40 Jahren wahrscheinlich bei 70 Jahren sein wird. Da ich nicht bis 70 Jahre “arbeiten” (im klassischen Sinne), aber trotzdem finanziell gut dastehen will, komme ich nicht darum herum privat vorzusorgen.
So komme ich zur Altersvorsorge mit Dividenden, geht das überhaupt und wie viel muss ich dafür investieren?

Ist die Datenlage zum Rentenalter wirklich so schlecht?

Der Artikel zum Rentenalter von swissinfo.ch zeigt spannende Daten und Fakten.

Dividenden als Altersvorsorge
Quelle: swissinfo.ch

Allein die Anzahl der Senioren auf 100 Erwerbstätige Schweizer wird sich in den nächsten 50 Jahren verdoppeln. Hört sich nach einer langen Zeit an, aber schon in 30 Jahren (sogar 10 Jahre vor meinem Pensionsalter) hat sich der Anteil an Senioren in der Schweiz dramatisch verändert. Wir wissen, dass die AHV bereits heute am Anschlag ist. Ebenfalls steigt die Lebenserwartung weiter an, was an und für sich ein sehr schöner Umstand ist, jedoch nicht für die AHV. Bezüglich des Scheiterns der AHV hat Finanz Fabio einen spannenden Beitrag geschrieben
Eine logische Konsequenz ist/wird die kontinuierliche Erhöhung des Rentenalters sein.

Rentenalter Zukunft Schweden
Quelle: Avenir Suisse

Der Schweizer Think Tank Avenir Suisse hat das schwedische Modell (Bild oben) aufgearbeitet. Mit Jahrgang 1995 liegt das Renteneintrittsalter bereits über 69 Jahren. Natürlich steigt mit höherer Lebenserwartung auch die Dauer der Pension, aber auch die Zeit der Erwerbstätigkeit. Das dies auch in der Schweiz denkbar ist, zeigt Avenir Suisse in ihrem Beitrag “67 ist das neue 65“.

Ich verlasse mich in dieser Angelegenheit definitiv nicht auf die Politik, sondern nehme meine Altersvorsorge selbst in die Hand. Meine Generation wird um das Investieren nicht herumkommen, um sich eine Pensionierung mit 65 leisten zu können. Dividenden als Altersvorsorge können ein gutes Mittel dafür sein.
Eine Säule 3a mit Aktien kann auch eine gute Möglichkeit sein persönlich vorzusorgen.

Beiträge zur Säule 3a:

Dividendenerhöhung schlägt deine Lohnerhöhung

Beim Investieren ist es wichtig möglichst früh anzufangen, um grösstmöglich vom Zinseszins-Effekt zu profitieren. Ich wollte also wissen, wie viele Dividenden ich mit 65 Jahren erhalten werde, und ob dies für die Altersvorsorge ausreicht.

Sehr interessant finde ich den Gedanken, dass die Dividenden im S&P 500 Index (grösste 500 US-Unternehmen) schneller ansteigen als dein Gehalt.

Dividendenwachstum S&P 500
Quelle: multpl.com

In den letzten 32 Jahren sind die Dividenden im S&P 500 durchschnittlich um 5.83% pro Jahr gestiegen. Ein beachtlicher Wert, wenn man bedenkt, dass einige grosse Krisen in diese Zeitspanne fallen.


Konto beim führenden Broker Europas DEGIRO* eröffnen (Durch die Verwendung meiner Partnerlinks kannst du mich und meine Arbeit finanziell unterstützen. Merci! 🙂

ETF Sparplan bei DEGIRO

Dividenden als Altersvorsorge – Wie viel erhalte ich mit 65?

Aktuell wirft mein Depot jährlich Dividenden in Höhe von rund CHF 1’100.- brutto ab.
Unten habe ich verschiedene Szenarien bis zu meinem (aktuellen) ordentlichen Rentenalter von 65 Jahren durchgerechnet. Die Ergebnisse haben mich teilweise verblüfft und zeigen, wie mächtig langfristiges Investieren sein kann.

Ohne weiter zu investieren

Angenommen ich würde keinen Rappen mehr investieren und mein Depot einfach laufen lassen. Währenddessen würden aber die Dividenden weiterwachsen. Unten habe ich die Möglichen Ergebnisse mit 3% bis hin zu 10% Dividendenwachstum berechnet.

Dividendenwachstum bis zur Rente
Quelle: eigene Darstellung

Sehr wahrscheinlich wird das Dividendenwachstum auch in Zukunft um die 5-6% pro Jahr betragen. In diesem Fall könnte ich mit 65 über rund CHF 10’000 an jährlichen Dividenden verfügen.
Je nachdem wie hoch die Inflation sein wird, sind diese CHF 10’000.- natürlich weniger oder viel weniger wert als heute.

Reinvestition der Dividenden

Aktuell bin ich nicht auf die Dividenden angewiesen. Deshalb habe ich mich entschlossen die Dividenden auf meinem Depot Swissquote zu lassen und anschliessend zu reinvestieren. Da für Dividenden Quellen- und Verrechnungssteuern anfallen, sie der Einkommenssteuer unterliegen und beim reinvestieren Gebühren anfallen habe ich beim Reinvestieren grosszügig pauschal 30% vom Bruttobetrag abgezogen.

Dividendenwachstum und Reinvestition als Altersvorsorge
Quelle: eigene Darstellung

Bereits durch das Reinvestieren der Dividenden über 41 Jahre kann der Endbetrag erheblich erhöht werden. Wohl gemerkt, abgesehen von den erhaltenen Dividenden habe ich kein weiteres Kapital investiert. Dies will ich im nächsten Schritt ausrechnen.

Mit weiteren Investitionen

Natürlich kann ich das Investieren in den nächsten 41 Jahren nicht sein lassen.
Für das Beispiel investiere ich jeden Monat zusätzlich CHF 500.- in Aktien/ETFs mit 2% Dividendenrendite. Dank dem langen Anlagehorizont kann sich der Zinseszins austoben und grossartige Ergebnisse liefern.

Dividenden als Altersvorsorge mit weiterem Investieren
Quelle: eigene Darstellung

Die Summen an Dividenden werden sehr interessant und werden meiner Altersvorsorge definitiv unter die Arme greifen. Dank den Investments und Dividenden muss ich mir später weniger Sorgen um meine Altersvorsorge machen.

Erst zur Pension auf Dividenden-Aktien zur Altersvorsorge umschichten

Die Berechnung ist sehr theoretisch, simpel und wird sicherlich nicht so gradlinig verlaufen.
Ebenfalls muss man ja nicht von Anfang an auf Dividenden setzen, was ich persönlich auch nicht tue (siehe Beitrag zu meinen Dividenden).
Schlussendlich kann man auch erst bei der Pension die Investments In Dividenden-Aktien bzw. ETFs umschichten.

Fazit – Möglichst früh anfangen zu Investieren

Eins ist sicher: das Rentenalter wird sich in Zukunft stark nach oben verschieben und/oder die Vorsorgebeiträge werden schrumpfen. Der Demografische Wandel ist in vollem Gange und lässt sich kaum noch bremsen. Du musst deine Altersvorsorge also selbst in die Hände nehmen!

Egal ob du jetzt schon auf Dividenden setzt oder erst gerade mit dem Investieren angefangen hast. Der richtige Zeitpunkt anzufangen ist definitiv jetzt. Z.B. könnte ein Robo-Advisor der perfekte Start für dich an der Börse sein. Dazu habe ich diesen Beitrag geschrieben.

Später ist es dann sehr gut möglich das Vermögen in Dividenden-Aktien umzuschichten, um von regelmässigen Auszahlungen zu profitieren. Ebenfalls als Alternative zu den Dividenden können mittels “Entnahme-Plan” kontinuierlich Aktien verkauft werden, um somit eine schöne Rente zu haben.
Das Fazit bleibt das gleiche: um das Investieren kommst du wahrscheinlich nicht herum, wenn du dich zukünftig mit 65 (oder früher) pensionieren lassen, und eine schöne Rente geniessen, willst.


Finpension Gutscheincode* – günstigste Säule 3a & Gewinner meines Säule 3a Vergleichs 2022

Finpension günstigste Säule 3a

Disclaimer zu Altersvorsorge mit Dividenden

Keine Anlageberatung und Haftung. Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche und unabhängige Meinung. Investieren beinhaltet Verlustrisiken.

Quellen zum Beitrag Altersvorsorge mit Dividenden

Rentenalter Schweiz:
https://www.swissinfo.ch/ger/ahv_neuer-anlauf-fuer-ein-hoeheres-rentenalter-fuer-frauen/46453188
https://www.avenir-suisse.ch/67-ist-das-neue-65/
https://www.avenir-suisse.ch/laenger-arbeiten-und-trotzdem-laenger-im-ruhestand/

S&P 500 Dividenden:
https://www.multpl.com/s-p-500-dividend-growth



Oliver Kunz

Oliver Kunz schreibt seit 2020 Artikel über die Themen Finanzen und Investieren in der Schweiz

0 Comments

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.