Zuletzt aktualisiert: 21. Oktober 2022 von Oliver Kunz

Meine 5 Erkenntnisse aus 5 Jahren am Kryptomarkt

Ich habe das Investieren nicht etwa mit Aktien angefangen, sondern mit Kryptowährungen im Jahr 2017. Meine ganze “Krypto-Story” habe ich in einem vorherigen Beitrag detailliert (mit allen Emotionen, Hochs und Tiefs) niedergeschrieben. In diesem Beitrag will ich dir meine wichtigsten 5 Erkenntnisse aus 5 Jahren am Kryptomarkt mitgeben.
Dabei kann ich dir nicht zeigen, welches der nächste Coin mit 1’000% Rendite wird, oder wie du erfolgreich am Kryptomarkt tradest. Dafür ich dir etwas anderes sehr wichtiges mitgeben: nämlich wie du gravierende Fehler und unnötige Verluste vermeiden kannst!
Ganz nach den 2 wichtigsten Regeln von der Investorenlegende Warren Buffett.

Regel Nr. 1 ist: Verlieren Sie niemals Geld. Regel Nr. 2 lautet: Vergessen Sie Regel Nr. 1 nicht.

Warren Buffett

Aus meinen Fehlern und Erfahrungen in der Vergangenheit habe ich die folgenden 5 Erkenntnisse gewonnen:


Ein Crash bei Kryptowährungen ist normal

Es ist üblich, dass die meisten neuen Anleger inmitten eines grossen Hypes oder Bullenmarkts mit dem Investieren beginnen. So war es auch bei im Jahr 2017. Wenn die Kurse unaufhaltsam steigen, ist das Interesse der Anleger einfach riesig und das Thema in den Medien omnipräsent.

Die neuen Anleger bringen kaum oder wenig Erfahrung mit den Märkten mit. Viele neue Anleger haben dabei noch nie einen Crash erlebt und gehen von immer weiter steigenden Kursen aus.
Dabei ist ein grösserer Crash am Kryptomarkt ganz normal und passiert praktisch jedes Jahr.

Erkenntnis Kryptomarkt Korrekturen
Quelle: Twitter @charliebilello

Im Gegensatz zum breiten Aktienmarkt, fällt ein Crash am Kryptomarkt meistens viel stärker aus. Oben im Bild die grössten Korrekturen von Bitcoin. Meistens ist Bitcoin noch die stabilste Währung im Kryptoversum. Wer in irgendwelche dubiose “Altcoins” (dazu später mehr) investiert, ist tendenziell noch grösseren Schwankungen unterworfen.

Erkenntnis #1 am Kryptomarkt:
Grosse Marktkorrekturen und blitzartige Crashs sind ganz normal! Zum Glück ist jeder Crash immer auch eine Gelegenheit günstiger nachzukaufen ;). Anstelle dich darüber aufzuregen, solltest du ein Crash einberechnen und als Chance begrüssen.


Bitpanda – Hier kaufe ich sicher und günstig Kryptowährungen

Bitpanda Erfahrungen

Über 70 Kryptowährungen, Edelmetalle und Krypto-Indizes ab 1€ handelbar.

Unkompliziertes Investieren – Sitz in Wien – Sehr gute Sicherheit – >2.5 Mio. Nutzer

Die Gier von unerfahrenen Anlegern

Wie vorhin erwähnt beginnen in heissen Marktphasen viele Anleger mit dem Investieren. Ganz ohne Erfahrung an den Märkten, gewinnen die Emotionen schnell die Kontrolle über die eigenen Handlungen.
Gier und Angst sind die zwei dominanten Emotionen beim Investieren. Sie sind gleichzeitig zwei der stärksten Emotionen.
Wie ich in meiner Krypto-Story beschrieben habe, können deine Emotionen dein rationales Denken komplett ausschalten. Wenn du plötzlich denkst, dass die Kurse nur noch weiter steigen können, und du daraufhin in jede nächst bessere Kryptowährung investierst, könnte dein Verhalten durch Gier gesteuert sein. Gleiches gilt für FOMO (fear of missing out), also das Gefühl bei steigenden Kursen nicht dabei zu sein und etwas zu verpassen. Auch diesem Gefühl solltest du nicht nachgeben, stattdessen deine Investment-Entscheidungen besser rational hinterfragen. Vor allem wirst du in deiner Gier häufiger in irgendwelche dubiosen Kryptowährungen mit grossen Versprechen investieren. Später stellen sich diese Hype-Währungen meistens als wertlose Luftschlösser heraus.
Zudem haben wir vorhin gelernt: ein Crash im Kryptomarkt ist ganz normal, speziell nach einem sehr grossen Hype.

Erkenntnis #2 am Kryptomarkt:
Gier und das Gefühl Rendite zu verpassen trüben dein Urteilsvermögen. Von Gefühlen beeinflusst machst du häufiger unüberlegte Investitionen und Handlungen.


Luftschlösser bleiben Luftschlösser

Der Kryptomarkt ist noch jung und unreguliert. Gleichzeitig weiss die breite Bevölkerung sehr wenig über die Funktionsweise von Kryptowährungen. So können immer wieder betrügerische Projekte (Scamcoins) und wertlose Kryptowährungen (Memecoins) am Markt oder sogar bei deiner Kryptobörse auftauchen.
Häufig sind es irgendwelche Kryptowährungen mit z.B. Hunde- oder Katzennamen, deren einziges Ziel es ist durch Hype den Kurs in die Höhe (to the moon 🚀🌖) zu treiben. Einen wirklichen Nutzen oder grössere Ambitionen haben sie nicht. Die Gründer dieser Währungen fahren oftmals grosse Marketing-Kampagnen, um die Währungen bekannt zu machen. Die Gier von unerfahrenen Privatanlegern treibt den Kurs dieser Währungen oftmals in schwindelerregende Höhen, bevor das ganze zusammenbricht.

Unten der Kursverlauf, einer der aktuell bekanntesten Memecoin Shiba Inu.

Shiba Inu Memecoin Kurs
Quelle: coinmarketcap.com

Diese Memecoins sind extrem volatil und haben keinen wirklichen Nutzen im täglichen Leben oder in der Wirtschaft. In meinen Augen also pure Zockerei und ein Spiel mit Emotionen der Kleinanleger. Ich halte von solchen Kryptowährungen nur eins, nämlich Abstand.

Aktuell sind auf coinmarketcap.com über 17’000 Kryptowährungen aufgeführt. Sehr wahrscheinlich werden >95% davon mit der Zeit wieder verschwinden.

Erkenntnis #3 am Kryptomarkt:
Es sind viele dubiose oder von Privatanlegern gehypte Kryptowährungen am Markt. Sie sind hohen Schwankungen ausgesetzt und werden höchstwahrscheinlich mit der Zeit verschwinden.
Überlege dir welche Kryptowährungen wirklich Mehrwert bieten und bereits einen echten Nutzen haben.


Diamantene💎🙌 oder doch zittrige Hände am Kryptomarkt?

Hast du dich schon mal in deinem Freundeskreis oder im Sportverein umgehört, wie viele Leute “hobbymässig” mit Kryptowährungen handeln?
Auch hier spielen die Emotionen eine zentrale Rolle. Ohne vorherige Erfahrung an den Märkten beginnen viele mit dem kurzfristigen Trading von Kryptowährungen. Ebenfalls war letztes Jahr der Ausdruck der “diamond hands” weit verbreitet. Sie stehen für Standhaftigkeit bei Kurskorrekturen, dass man seine Aktien und/oder Kryptowährungen nicht verkauft.

Dabei habe ich folgendendes Phänomen beobachtet:
Bei steigenden Kursen oder im Hype steigen viele Kryptowährungen in ungeahnte Höhen. Die eigene Strategie scheint unbesiegbar, man handelt also munter weiter und kauft auch Memecoins dazu.
Nach einem Crash stehen viele Privatanleger vor hohen Verlusten. Um seine persönliche Unwissenheit zu rechtfertigen, schwört man sich gegenseitig “diamond hands”.
Trader werden plötzlich zu langfristigen Investoren, damit sie ihr Gesicht wahren können.
Das Problem dabei: meistens halten sie irgendwelche Memecoins, welche wahrscheinlich nie mehr auf die zuvor erreichte Höchstkurse ansteigen werden.

Erkenntnis #4 am Kryptomarkt:
Im Hype steigen viele Kryptowährungen, ob du langfristig am Kryptomarkt Gewinne erzielen kannst, entscheidet sich im nächsten Crash. Wer nur Memecoins im Depot hat, sieht dann vielleicht alt aus, diamond hands hin oder her.


Ich kaufe Aktien & ETFs bei Swissquote – der beste Broker in der Schweiz

Swissquote Broker

Mit folgendem Aktionscode* erhältst du bei Kontoeröffnung CHF 100.- Trading Credits:
“MKT_SIMPLEMONEY

Nur für Schweizer Einwohner
Mindesteinzahlung CHF 1’000.-

Übersichtliche App/Website – Top Service – Transparente Gebühren – Schweizer Bank

Teure “so wirst du schnell Reich” Gruppen

Der Klassiker auf Social Media heutzutage. Werbung für irgendwelche Krypto-Trading-Bots oder für “so wirst du mit Kryptowährungen reich” Programme. Ich erlaube mir ab und zu den Spass auf diese Werbung en zu antworten. Erst kürzlich ist mir eine Flut von Werbung von “Kryptoexperten” aufgefallen. Also habe ich darauf geantwortet.
Ich erhielt daraufhin Nachrichten von “Krypto-Experten”, die mir zeigen wollten, wie ich mit Kryptowährungen ein Vermögen verdienen könnte. Dabei stellte sich heraus die “Krypto-Experten” sind junge Erwachsene, teilweise noch in der Berufsausbildung, und ganz neu am Kryptomarkt.
Ziel dieser illuminierten Jugendlichen ist es dir irgendwelche überteuerten Kurse zu verkaufen oder dich an teure und unseriöse Trading-Plattformen weiterzuleiten. Sie kassieren dabei fette Provisionen. Von Gewinnen mit Kryptowährung oder Erfahrungen am Markt fehlt dabei jede Spur. Häufig ist das einzige Ziel von solchen Experten dich auf einen CFD-Broker zu locken, um Provisionen einzustreichen.

Wahrscheinlich gibt es unter den ganzen unseriösen Angeboten auch einige seriöse Angebote. Die zu finden grenzt für unerfahrene Anleger im Krypto-Bereich, aber an eine Meisterleistung.

Erkenntnis #5 am Kryptomarkt:
Es gibt sehr viele unseriöse Angebote wie Trading-Bots, Trading-Kurse, Copy Trading etc. am Kryptomarkt. Häufig werden sehr hohe und “garantierte” Gewinne in Aussicht gestellt. Wieso sind sie selbst nicht schon Reich, wenn sie alles wissen oder ihr Trading-Bot so gut funktioniert?
Es ist in diesem Bereich also äusserste Vorsicht geboten, vor allem bei teuren Angeboten und irgendwelchen garantieren Gewinnen.

Fazit zum Anlegen am Kryptomarkt – beachte dies!

Ich setze am Kryptomarkt hauptsächlich auf die zwei grössten und dominantesten Kryptowährungen. Bitcoin und Ethereum. Langfristig lassen sich am Kryptomarkt für Privatanleger nur gute Gewinne erzielen, wenn es die Währungen auch in Zukunft noch gibt! Wenn du immer irgendwelchen dubiosen Hypes hinterherrennst und dich von den Emotionen leiten lässt, sind Verluste vorprogrammiert.
Hier kommt wieder die Regel von Warren Buffett zum Zug: Verlieren sie niemals Geld.

Dabei ist es auch wichtig, die Kryptowährungen immer auf einer seriösen Plattform wie z.B. Bitpanda*, Relai oder Swissquote zu handeln oder auch zu staken.

Ich hoffe dir haben meine Erkenntnisse am Kryptomarkt geholfen.
Was sind deine wertvollsten Learnings und Erfahrungen mit Kryptowährungen?
Lass mir gerne einen Kommentar da 🙂


Weitere Beiträge zu Kryptowährungen

Blockpit Erfahrungen Schweiz Krypto Steuererklärung
Blockpit Erfahrungen Schweiz – Krypto Steuererklärung

Krypto Steuererklärung Schweiz einfach automatisieren? Meine Blockpit Erfahrungen Schweiz im Review.

eToro Erfahrungen Schweiz Review Gebühen und Social Trading
eToro Erfahrungen Schweiz – Vorsicht vor diesen Gefahren!

eToro Erfarhungen Schweiz und Review – Alles was du über die Gebühren, Social Trading und die Plattf…

Krypto Staking Schweiz Swissquote Anbieter und Gebühren
Krypto Staking Schweiz mit Swissquote – Anbieter & Gebühren

Krypto Staking Schweiz – So kannst du ganz einfach bei Swissquote Krypto Staking betreiben. Erfahrun…

Coinbase Erfahrungen Schweiz
Coinbase Erfahrungen Schweiz + bessere Alternativen

Meine Coinbase Schweiz Erfahrungen – Gebühren, Wallets, Coinbase Pro und bessere Alternativen zu Co…

Disclaimer

Der Beitrag dient ausschliesslich der Bildung über Finanzen und ist keine Anlageberatung. Keine Haftung.
Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche und unabhängige Meinung. Investieren beinhaltet Verlustrisiken.


Oliver Kunz

Oliver Kunz schreibt seit 2020 Artikel über die Themen Vorsorge, Finanzen, Investments und Kryptowährungen in der Schweiz.

2 Comments

Lars · 9. März 2022 at 20:12

Ich kann dir empfehlen dich mit DeFi auseinander zu setzen, denn das geht weit über das Kaufen, Halten und Verkaufen von Krypto hinaus. Bei DeFi kannst du wirklich dein Krypto für dich arbeiten lassen. Damit kann man viel mehr und viel spannendere Sachen machen als Krypto “nur” wie Währungen zu traden.

    Oliver Kunz · 11. März 2022 at 8:48

    Danke für die Empfehlung, ich habe mich auch schon ins Thema DeFi eingelesen.
    die Konzepte und Möglichkeiten sind definitiv spannend.
    Leider gibt es vor allem bei diesen neuen Trends wenig Regulationen und viele Betrugsfälle, ähnlich wie bei NFTs.

    Ich will mir zuerst ansehen, wie sich Defi in einem schwierigen Marktumfeld schlägt, bevor ich das Thema den Lesern zugänglich mache 😀

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert