DEGIRO Erfahrungen Schweiz 2021

Schweizer Broker bieten einen guten Service, leider sind sie nicht immer ganz günstig.
Um den richtigen Broker zu finden, kann es sich lohnen über die Grenzen der Schweiz hinauszuschauen.
In diesem Beitrag zu meinen DEGIRO Erfahrungen Schweiz will ich dir daher eine sehr beliebte, günstigere Alternative vorstellen.

Was DEGIRO Schweiz bietet, mit welchen Gebühren du rechnen musst, oder wie sich DEGIRO gegüber meinen Erfahrungen mit Swissquote schlägt, erfährst du in diesem Review (Stand Juli 2021).

Suchst du einen guten Broker und dich haben meine Erfahrungen mit DEGIRO Schweiz überzeugt?
Wenn du mich und meinen Blog unterstützen willst, würde es mich sehr freuen, wenn du dein Konto bei DEGIRO über meinen Partnerlink* eröffnest 🙂

DEGIRO Schweiz Kurzbeschreibung

DEGIRO ist mittlerweile zu einem der grössten Broker in Europa herangewachsen.
Gegründet wurde DEGIRO im Jahr 2008 in Amsterdam und war vorerst nur professionellen Investoren zugänglich.
2013 eröffnete DEGIRO seinen Brokerservice für Privatkunden, der Markteintritt in der Schweiz folgte, nach guten Erfahrungen, kurz darauf im Jahr 2015.

In 2020 schloss man sich mit flatex zusammen, um weiter wachsen zu können.
Anfang 2021 folgte dann die Fusion von DeGiro B.V. mit der flatexDEGIRO Bank, somit entstand der grösste Execution-only Online-Broker in Europa mit einer eigenen Banklizenz.

Damit ist flatexDEGIRO gleichzeitig eines der 160 grössten börsennotierten Unternehmen in Deutschland und im SDAX gelistet (Ticker: FTK).

Wieso könnte DEGIRO Schweiz für dich interessant sein?

Als Schweizer Privatanleger kennt man das Problem: mittlere bis hohe Gebühren bei Schweizer Brokern und exterme Gebühren, wenn du bei deiner Hausbank Aktien kaufen willst.

Tiefe Gebühren, gepaart mit einer übersichtlichen Handelsplattform und Zugang zu internationalen Börsen, sind für mich die Hauptargumente, die für DEGIRO sprechen.

Vor allem wenn du mit dem Investieren beginnen, oder nur wenig Geld zur Verfügung hast, sind tiefe Gebühren ausschlaggebend.

Diese tieferen Gebühren erreicht DEGIRO durch Skaleneffekte (dank über 1 Mio. Kunden) und effiziente Strukturen.

Konto bei DEGIRO eröffnen* (Durch die Verwendung meiner Partnerlinks kannst du mich und meine Arbeit finanziell unterstützen. Merci ! 🙂

ETF Sparplan bei DEGIRO

DEGIRO in Zahlen:

1Mio+

Kunden

18

Länder

80

Awards

FAQ:


Sicherheit bei DEGIRO

DEGIRO ist ein regulierter Broker und unterliegt der Aufsicht der niederländischen Behörde für Finanzmärkte (AFM) und der Finanzaufsicht der Zentralbank der Niederlande.

Wertpapierleihe

Um die Gebühren tief zu halten, betreibt DEGRIO (ausser beim Depot-Typ “Custody”) sogenannte Wertpapierleihe.
Dies macht DEGIRO im Hintergrund, du persönlich musst dich also nicht darum kümmern.

Was versteckt sich hinter diesem Begriff?
DEGIRO kann deine Wertpapiere an Dritte ausleihen, um z.B. Leerverkäufe zu erleichtern.

Wie risikoreich ist dies für mich?
Grundsätzlich gilt dieses Verfahren als sehr sicher.
Für dich als Kunde kann nur ein Schaden entstehen, wenn der Kreditnehmer, als auch DEGIRO gleichzeitig bankrott gehen und sich der Wert der verliehenen Wertpapiere negativ entwickelt hat.
Das Risiko, dass ein profitabler Broker wie flatexDEGIRO gleichzeitig mit dem Kreditnehmer pleite geht, ist in meinen Augen klein.

Um dieses sehr kleine Restrisiko zu vermeiden, kannst du den Depot-Typ “Custody” auswählen.

Neues Geldkonto

Seit der Fusionierung mit Flatex verfügt man nun über eine Banklizenz. Vorher durfte man keine Kundengelder in der Bilanz halten, deshalb wurde das eingezahlte Geld gleich in Geldmarktfonds investiert.
Schrittweise werden die Geldmarktfonds nun durch individuelle Bankkonti mit eigener IBAN ersetzt.
Dein eingezahltes Geld unterliegt also neu der deutschen Einlagensicherung, die Kundengelder sind somit bis 100’000.- EUR geschützt.
Bestehende Kunden werden über den Wechsel zum Geldkonto per Email benachrichtigt.

Somit fällt also der Wermutstropfen der Geldmarktfonds also weg 🙂

Angebot von DEGIRO

DEGIRO bietet die Möglichkeit auf über 60 internationalen Börsen zu handeln.
Folgende Finanzprodukte werden angeboten:

  • Aktien
  • Anleihen
  • Investmentfonds
  • ETFs
  • Zertifikate
  • Optionsscheine
  • Optionen
  • Futures

Eine Übersicht über alle Produkte und Börsen findest du hier.
Im Gegensatz zu Swissquote bietet DEGIRO kein Handel über ausserbörsliche (OTC-) Handelsplätze an.

Für den durchschnittlichen Anleger finde ich Angebot von DEGIRO Schweiz mehr als gross genug.

Sparpläne bei DEGIRO?

Leider bietet DEGIO aktuell keine automatisierten Sparpläne an.

Jedoch können 200 ETFs kostenlos gehandelt werden, darunter auch verschiedene Varianten von “Welt-ETFs”.
Liste der ETFs und Bedingungen

Ich finde dieses Angebot für ETF-Investoren sehr attraktiv.


DEGIRO Gebühren

Die Gebühren sind für viele wahrscheinlich eines der wichtigsten Kriteren bei der Auswahl ihres Brokers.

Gute Nachricht: bei DEGIRO sind die Gebühren vergleichsweise tief und ebenfalls sehr transparent.
Dank dem Kostenrechner kannst du dir bereits im Vorfeld einen Überblick verschaffen.

Depotgebühren und Handelsmodalitäten

Bei DEGIRO fallen keine Depotgebühren an. Das heisst, es fallen nur Gebühren an wenn du auch handelst.
Vor allem für buy and hold-Investoren ein grosser Pluspunkt.

Kosten für die „Einrichtung von Handelsmodalitäten“

Keine Depotgebühren, dafür werden diese eher speziellen Gebühren fällig.
Pro Börse an der du handelst, fallen pro Jahr und Börse max. €2.50 an Gebühren an (max. 0.25% deines Kontoguthabens)
Wenn du nicht handelst, fallen somit keine jährlichen Fixkosten an.
Für den jeweiligen Heimatmarkt (bei Schweizer Anlegern die SIX) fallen diese Gebühren nicht an.

Courtagen bei DEGIRO

Nachfolgend eine Übersicht über die Courtagen (Handelsgebühren) für Aktien:

BörsePreis
Schweiz5 CHF + 0,05%
Deutschland – Xetra4,00 € + 0,05 %
Deutschland – Frankfurt7,50 € + 0,09 %
USA0,50 € + 0,004 USD je Aktie
Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien,
Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Spanien
4,00 € + 0,05 %
Kanada2,00 € + 0,01 CAD je Aktie
Australien, Hongkong, Japan, Singapur10,00 € + 0,06 %
Polen5,00 € + 0,16 %
Griechenland, Tschechien, Türkei, Ungarn10,00 € + 0,16 %
Tabelle 1: Courtagen Aktien

Courtagen bei ETFs:

ETFsPreis
Weltweit2,00 € + 0,03%
Kostenfreie ETFsKostenlos
Tabelle 2. Courtagen ETFs

Übersicht über die kostenfreien ETFs.

Ebenfalls wichtig, bei DEGIRO musst du keine Stempelsteuern bezahlen.

Fremdwährungsgebühren

Kaufst du Aktien in einer Fremdwährung fallen sog. Fremdwährungsgebühren an. Diese Gebühren werden beim Aktienkauf automatisch verrechnet und betragen 0.1%, was günstig ist.
Zum Vergleich, bei Swissquote betragen die Wechselgebühren 0.95%.

Wenn du manuell Währungen tauscht, kostet dies 10.00 € + 0.02%. Das manuelle Wechseln lohnt sich erst, wenn du Wertpapiere in Fremdwährungen von über 10’000.- € kaufen willst, dann entsprechen die 10.00€ den 0.1% beim automatischen Wechsel.

Sonstige Gebühren von DEGIRO

Daneben gibt es natürlich noch diverse Gebühren für Dienstleistungen:

DEGIRO Schweiz Gebühren
Quelle: DEGIRO

Persönlich sehe ich hier keine Gebühren die aufällig oder besonders hoch wären.

Das ganze Preisblatt findest du hier.

Zusätzliche Gebühren beim Depot-Typ “Custody”

Erinnerst du dich an die Wertpapierleihe? Genau beim Custody-Depot werden deine Wertpapiere nicht verliehen, dafür fallen zusätzliche Gebühren an, nämlich auf Dividenden und Kupons.

Pro Dividende werden 1,00 € + 3 % der Dividende (maximal 10 %) fällig.

Hier findest du das vollständige Preisblatt für das Custody-Depot.

Ich finde es schade, dass man die zusätzlichen Gebühren beim Custody-Depot auf die Dividenden verlagert hat.

Swissquote Erfahrungen Gebühren

Swissquote-Erfahrungsbericht

Swissquote Alternative - Zweitdepot DEGIRO

DEGIRO-Zweitdepot


Konto bei DEGIRO Schweiz eröffnen – was muss ich beachten?

Ein Konto bei DEGIRO Schweiz zu eröffnen ist nach meinen Erfahrungen einfach, läuft rein digital ab und ist in 30min erledigt.

Nach Eingabe aller persönlichen Daten, gilt es den Depot-Typ zu wählen.

Es gibt 5 Depot-Typen, davon sind für 99% der Investoren aber nur die Typen “Basic” oder “Custody” relevant.
Welcher Typ für dich der richtige sein könnte, behandle ich weiter unten.

Schlussendlich gibt es noch einen kleinen Eignungstest.
Ich finde es von DEGIRO sehr verantwortungsvoll, dass zum freischalten gewisser Anlagekategorien, zuerst Eignungstests absolviert werden müssen. So werden neue Investoren besser geschützt.


Konto bei DEGIRO eröffnen* (Durch die Verwendung meiner Partnerlinks kannst du mich und meine Arbeit finanziell unterstützen. Merci ! 🙂

ETF Sparplan bei DEGIRO

Basic vs Custody – Welcher Account-Typ ist der richtige?

Basic oder Custody? Ich habe lange über diese Frage nachgedacht und bin zum folgenden Ergebnis gekommen.

Custody-Depot:

  • ETF-Investoren mit thesaurierenden ETFs
  • Wachstums-Investoren mit Aktien ohne Dividenden

Persönlich ist mir noch eine 3 Möglichkeit in den Sinn gekommen. DEGIRO-Custody als Zweitdepot für Wachstumsaktien ohne Dividende.
Ich habe mein Depot bei Swissquote und könnte z.B. meine grosse Tesla-Position zu DEGIRO transferrieren (weniger Depotgebühren) oder zukünftig Wachstumsaktien bei DEGIRO in kleineren Tranchen kaufen.

Basic-Depot:

  • Dividenden-Investoren
  • Gemischte Depots
  • Beginner mit wenig Kapital, wenn die Gebühren bei Swissquote zu hoch sind.

Das Basic-Depot ist gebührentechnisch sehr attraktiv, ich würde mich von den Wertpapierleihe nicht zu sehr abschrecken lassen. Wenn du keine Dividenden erhältst und dies auch nicht geplant ist, ist das Custody-Depot die bessere Wahl.

Wichtig: ein Basic-Depot kann nachträglich nicht in ein Custody-Depot umgewandelt werden.

Fun fact:
Ich erhalte jährlich um die CHF 1’000.- (brutto) an Dividenden in 18 Zahlungen.
Beim Custody-Depot würden dafür CHF 45.- an Gebühren anfallen.

Handelsplattform und App

Die Handelsplattform macht einen guten Eindruck.
Was gleich auffällt: die Plattform von DEGIRO Schweiz ist extrem schnell, Kompliment an die Entwickler. Gleichzeitig werde ich mit Informationen und Aktualitäten bombardiert, hier könnte es an der einen oder anderen Stelle ein wenig übersichtlicher sein.

DEGIRO Schweiz Handelsplattform Erfahrungen

Die Suche nach Aktien und der Aktienkauf sind dafür einfach und übersichtlich.
Zu den einzelnen Aktien erhält man ebenfalls umfassende Informationen, Kennzahlen, Bilanzen, News, ESG-Scores etc. Super Sache!

DEGIRO Schweiz App

Meine Erfahrungen mit der App von DEGIRO Schweiz sind ebenfalls gut.
In der Schnellwahl (unten) findet man eine Marktübersicht, seine Favoriten, das Portfolio und die letzten Aktivitäten.
Es fehlt definitiv nicht an Informationen. Beim ersten Verwenden der App könnte man an manchen Stellen schon fast den Überblick über die ganzen Informationen und Untermenus verlieren.

Ich würde mir nach dem Einloggen aber eher eine Portfolio-Übersicht wünschen als Märkte und News, dies aber eine persönliche Präferenz.



Alles in Allem sind App und Handelsplattform sehr gelungen und vor allem schnell, das gefällt mir.
Wenn man sich daran gewöhnt hat und die Software regelmässig verwendet findet man sich gut zurecht und lernt die Fülle an Informationen zu schätzen.
Börsenneulinge könnten zu Beginn ein wenig zu kämpfen haben.

Vor- und Nachteile von DEGIRO

Vorteile:

  • Tiefe und transparente Gebühren
  • Tiefe Fremgwährungsgebühren
  • Keine fixen Depotgebühren
  • Schnelle und zeitgemässe Depoteröffnung
  • Beginner und Fortgeschrittene werden bedient
  • Schnelle Handelsplattform und App
  • 2-Faktor-Authentifizierung
  • Grosse Auswahl an Produkten und Börsen
  • Sitz in Europa
  • Günstiger als vergleichbare Schweizer Broker
  • 200 kostenlos handelbare ETFs
  • Support auf Deutsch
  • Geldmarktfonds wird abgeschafft

Nachteile:

  • Wertpapierleihe beim Basic-Depot
  • Gebühren auf Dividenden beim Custody-Depot
  • Kein OTC-Handel möglich
  • Keine automatisierten Sparpläne
  • Keine Goodies (wie z.B. das Magazin bei Swissquote)

DEGIRO Schweiz vs Swissquote – Meine Erfahrungen

Swisquote vs DEGIRO Schweiz, die Broker werden häufig vergleichen, meine Erfahrungen dazu:

Swissquote ist der führende Broker in der Schweiz, oder DEGIRO einer der grössten in Europa.
Wie lassen sich die beiden Broker vergleichen?

Gebühren:
Was direkt auffällt, bei DEGIRO sind die Courtagen bedeutend günstiger als bei Swissquote. Bei den Gebühren hat DEGIRO klar die Nase vorne, da auch keine fixen Depotgebühren anfallen.
Dafür gibt es bei Swissquote keine Wertpapierleihe oder Gebühren auf Dividenden (verglichen mit DEGIRO Custody)

Bei den Gebühren für Währungswechsel hat DEGIRO ebenfalls die Nase vorne (0.1% vs 0.95% bei Swissquote).
Die Gebührenstrukturen beider Broker sind sehr transparent.

Handelsplattform und App:
Beide Broker bieten gute Lösungen an. Bei DEGIRO ist die Fülle an Informationen (besonders zu den einzelnen Aktien) grösser als bei Swissquote. Ich finde die Übersichtlichkeit bei Swissquote hingegen besser.

Handelbare Produkte:
Dieser Punkt geht an Swissquote.
Bei Swissquote kann praktisch jedes gelistete Wertpapier gehandelt werden, es sind mehr Börsenplätze verfügbar und auch OTC-Handel ist möglich.

Kundenservice:
Beide Broker bieten Kundenservice per Telefon und Email an.
Meine Erfahrungen mit dem Support von Swissquote sind exzellent, die Mitarbeiter sind schnell, sehr kompetent und sprechen Schweizerdeutsch.
Bei DEGIRO hatte ich bisher noch nicht mit dem Support zu tun. Von Freunden mit Konto bei DEGIRO habe ich sehr positive Rückmeldungen erhalten, wobei die Wartezeiten wohl ein wenig länger sind als bei Swissquote.

Sonstiges:
Im Gegensatz zu DEGIRO lassen sich bei Swissquote ebenfalls Kryptowährungen handeln (Für Kryptos ziehe ich aber Bitpanda vor).
Mit Sitz in der Schweiz wird Swissquote von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) reguliert.
Bei Swissquote wird Service grossgeschriben, so erhältst du ab einem Depotwert von CHF 10’000.- das Swissquote Magazin kostenlos nach hause geliefert. Zusätzlich ist das eintragen von schweizer Aktien ins Aktienregister kostenlos, dies ist bei DEGIRO nicht möglich.

Fazit – Swissquote vs DEGIRO

Ich finde beide Broker sehr empfehlenswert!
Für welchen Broker du dich entscheidest, hängt schliesslich von deinen persönlichen Präferenzen, deinem Kapital und deiner Anlagestrategie ab.

Konto bei DEGIRO eröffnen* (Durch die Verwendung meiner Partnerlinks kannst du mich und meine Arbeit finanziell unterstützen. Merci ! 🙂

ETF Sparplan bei DEGIRO

Weitere Broker

In meinem Brokervergleich Schweiz findest du eine Übersicht und den Direktvergleich mehrerer Broker und Banken.


Fazit zu meinen DEGIRO Erfahrungen Schweiz

DEGIRO Bewertung

7.8 out of 10

Das Alleinstellungsmerkmal sehe ich bei den tiefen Gebühren. Zusätzlich bietet DEGIRO 200 kostenlos handelbare ETFs an.
Die Handelplattform, sowie die App sind gut und reagieren sehr schnell.
Das Angebot an Produkten ist umfassend, jedoch nicht ganz so gross wie bei Swissquote.

Alles in Allem ist DEGIRO ein sehr guter Broker, den ich empfehlen kann.

Handelsplattform
8/10
Sicherheit
9/10
Gebühren
9/10
Handelbare Produkte
8/10
Zusätzliche Services
6/10
App
7/10

Ich hoffe mein Beitrag “DEGIRO Erfahrungen Schweiz” war hilfreich und hat dir gefallen.
Falls du dir überlegst ein Konto bei DEGIRO zu eröffnen, würde es mich sehr freuen wenn du meinen Partnerlink* verwendest.
Damit kannst du mich und meine Arbeit unterstützen. Merci!

Swissquote – Mein Broker in der Schweiz

Swissquote Broker

Mit folgendem Aktionscode erhältst du bei Kontoeröffnung CHF 100.- Trading Credits:
rm7vc7

Übersichtliche App/Website – Guter Service – Transparente Gebühren – Schweizer Bank


Disclaimer zu meinen DEGIRO Erfahrungen Schweiz

Keine Anlageberatung und Haftung. Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche Meinung.
Investieren beinhaltet Verlustrisiken.

Quellen zu meinen DEGIRO Erfahrungen Schweiz

DEGIRO:
https://www.degiro.ch

Über DEGIRO:
https://www.degiro.ch/ueber-degiro
https://www.degiro.ch/ueber-degiro/sicher-und-zuverlaessig

DEGIRO Geldkonto:
https://www.degiro.de/geldkonto

Sicherheit:
https://www.degiro.ch/ueber-degiro/sicher-und-zuverlaessig

DEGIRO Geltmarktfonds:
https://www.degiro.ch/ueber-degiro/cashfunds

FlatexDEGIRO:
https://de.wikipedia.org/wiki/Flatexdegiro

weitere verwendete Quellen sind direkt im Text verlinkt.