Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2022 von Oliver Kunz

Budget erstellen Schweiz

Ein Budget zu erstellen, ist der erste und wichtigste Schritt, um deine Finanzen in die Hand zu nehmen. Nach dem Erstellen des Haushalsbudgets hast du eine perfekte Übersicht über deine Einnahmen und Ausgaben. Vor allem sehr wichtig: du weisst für welche Dinge du am meisten Geld ausgibst, wie viel du Sparen/Investieren kannst und wo es noch Verbesserungspotential gibt.
In diesem Beitrag will ich die zusätzlich ein paar Tipps zum Budget erstellen und eine fixfertige Excel Vorlage mitgeben.

Wieso ist ein Budget wichtig?

Ohne Überblick über deine Einnahmen und Ausgaben befindest du dich im finanziellen Blindflug. Dank einem Budget weisst du genau wie viel im Monat/Jahr übrigbleibt, nachdem du deine Fixkosten beglichen hast. Z.B. weisst du dank Budget, wie viel du jeden Monat für die Steuern zurücklegen musst.
Wenn alles eingeplant ist, weisst du auch wie viel du jeden Monat für Unterhaltung, Reisen und andere Freizeitaktivitäten zur Verfügung hast. Dieses Geld, kannst du dann ohne schlechtes Gewissen mit Freude ausgeben.

Mit einem intelligenten Konten-Modell werden deine Finanzen noch übersichtlicher, hier mehr dazu.

Ein Budget zeigt dir überdies an, wo bei dir noch viel Sparpotential herrscht. Vielleicht kannst du einige meiner Spartipps umsetzen?
Und zuletzt ganz wichtig, du planst dir eine fixe Summe ein, welche du jeden Monat investieren kannst.

Konten-Modell Schweiz

Konten-Modell Schweiz

Zum Beitrag
Spartipps Schweiz

Spartipps Schweiz

Zum Beitrag

Was gehört in ein Budget?

Einfach gesagt: alle deine Einnahmequellen und alle Ausgaben, also noch einfacher gesagt deine alle Geldbewegungen. Dazu gehören natürlich auch alle deine Nebeneinkünfte und alle fixen, sowie variablen Ausgaben. Netflix-Abo nicht vergessen. 😉
Am besten schaust du einfach alle Transaktion auf deinem Bankkonto/Kreditkarte durch, so wird schnell ersichtlich, wofür du dein Geld ausgibst.

Was muss ich beim Budget erstellen beachten?

Ehrlich sein und nichts verstecken. Es ist dein persönliches Budget, auch wenn du einige unnötige oder kleine Ausgaben hast, gilt es diese zu budgetieren. Nur so hast du einen transparenten Überblick und kannst verhindern, dass du etwas falsch budgetiert hast und dir am Ende des Monats plötzlich Geld fehlt.

Wieso jedes Budget auf 0 enden muss?

Was oft beim Erstellen des Budgets nicht eingehalten wird, ist die Regel, dass jedes Budget schlussendlich mit 0 enden muss.
Was meine ich damit? Wenn nach dem Budgetieren aller Einnahmen und Ausgaben noch Geld übrigbleibt, ist das Budget nicht fertig. Wenn Geld übrigbleibt, ist dies natürlich ein Luxusproblem aber auch dieses Kapital muss budgetiert werden. Es steht z.B. fürs Sparen, deine Säule 3a oder Aktien zur Verfügung.

Haushaltsbudget erstellen mit der Excel Vorlage für die Schweiz

Natürlich gibt es bereits unzählige Excel Vorlagen zum Erstellen eines Budgets in der Schweiz. Da macht es für mich keinen Sinn, eine weitere zu erstellen. Die erprobte Vorlage von Sandro von CercaMoney ist mir speziell positiv aufgefallen und deshalb kann ich sie dir nur empfehlen.
Im Video (unten) erklärt dir Sandro alles Wichtige und die Vorlage gibt es in der Videobeschreibung kostenlos zum Download.

Quelle: YouTube

Fazit zum Budget erstellen in der Schweiz

Am Anfang des Jahres ein Budget zu erstellen und jeden Monat deine Ein- und Ausgaben nachzutragen und zu prüfen kann sehr hilfreich sein. Damit legst du das Fundament auf deinem Weg deine Finanzen zu meistern.

Budget schon erstellt? Perfekt, dann schau dir gerne die nächsten Beiträge auf dem Finanzplan an.


Ich kaufe Aktien bei Swissquote – der beste Broker in der Schweiz

Swissquote Broker

Mit folgendem Aktionscode* erhältst du bei Kontoeröffnung CHF 100.- Trading Credits:
“MKT_SIMPLEMONEY

Nur für Schweizer Einwohner
Mindesteinzahlung CHF 1’000.-

Übersichtliche App/Website – Top Service – Transparente Gebühren – Schweizer Bank

Disclaimer zu den besten Quellen für Börsenwissen

Keine Anlageberatung und Haftung. Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche und unabhängige Meinung. Investieren beinhaltet Verlustrisiken.


Oliver Kunz

Oliver Kunz schreibt seit 2020 Artikel über die Themen Finanzen und Investieren in der Schweiz

2 Comments

Schweizer-Minimalist · 28. April 2022 at 10:47

Hey Oliver,

klar hab ich das Budget schon erstellt für dieses Jahr. Ausserdem führe ich mit Google Sheets ein ausführliches Haushaltsbuch mit meinen Einnahmen und Ausgaben.

Gerade wenn sich die eigene Lebenssituation ändert (z.B. erste eigene Wohnung, Zusammenzug mit Partnerin, Familie etc.) hat das auch Auswirkungen auf die eigenen Ausgaben (Miete, Versicherung, Lebensmittel etc.). Daher ergibt es in meinen Augen Sinn, wenigstens in jeder neuen Situation für einige Monate die Ausgaben aufzuschreiben. Ich hab das bisher immer so gemacht.

Liebe Grüsse
Schweizer-Minimalist

    Oliver Kunz · 29. April 2022 at 9:15

    Hallo Schweizer-Minimalist

    Definitv ein guter Input, ein neues Budget zu erstellen, wenn sich die persönliche Lebenssituation ändert!

    Beste Grüsse
    Oliver

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.