Zuletzt aktualisiert: 18. April 2022 von Oliver Kunz

Finanz- und Börsenwissen aufbauen

Ein gutes Verständnis für Finanz- und Börsenwissen ist in der aktuellen Zeit unumgänglich geworden. Die Altersvorsorge meiner Generation hängt am seidenen Faden, wie ich in diesem Beitrag gezeigt habe. Wenn du nicht bis zu deinem 70 Lebensjahr arbeiten willst, kommst du an der Börse nicht vorbei.
Doch wie kannst du am besten Börsenwissen aufbauen, welches sind die besten Quellen dazu?

In diesem Beitrag will ich dir die verschiedenen Quellen und Ressourcen zeigen, um Börsenwissen aufzubauen. Ob Beginner oder Fortgeschrittener, ob Leseratte oder Podcast-Junkie, für dich wird garantiert das richtige dabei sein. 😉

Bücher

Bücher sind für mich persönlich die beste Quelle zum Aufbau von Finanz- und Börsenwissen.
In einem Buch erhältst du das gewünschte Wissen in sehr kompakter Form direkt von Experten auf dem jeweiligen Gebiet. Um von einer Börsenlegende wie Peter Lynch lernen zu können, ist ein Buch von ihm praktisch die einzige und beste Möglichkeit dazu.

Ein weiterer Vorteil von Büchern ist, dass sie günstig und zeitlich unbeschränkt verfügbar sind.

Welche Finanz- und Börsenbücher kann ich empfehlen?

Rezensionen zu unzähligen Finanzbüchern findest du bei bookoffinance.de, dort wirst du auch das richtige Buch für dich finden.
Zudem habe ich meine gelesenen Bücher zu Finanzen und Persönlichkeitsentwicklung hier bewertet:

Bist du relativ neu im Thema und möchtest sinnvoll mit dem Investieren starten? Dann kann ich dir die folgenden zwei Bücher empfehlen:

Bist du noch unsicher welches Buch für dich das passende sein könnte? Gerne kannst du mich auch persönlich fragen auf Instagram oder per Email. 😊


Finpension Gutscheincode* – günstigste Säule 3a & Gewinner meines Säule 3a Vergleichs 2022

Finpension günstigste Säule 3a

Magazine

Börsenwissen swissquote magazine

Ähnlich wie Bücher, nur ein wenig schnelllebiger, sind Magazine zu Finanzen und Börse. Ich persönlich lese die jährlich 6 Ausgaben des Swissquote Magazins gerne durch. Es werden spannende Börsenthemen und Aktien diskutiert. Ein weiteres bekanntes Wirtschaftsmagazin in der Schweiz ist z.B. die “Bilanz”.

Wie bei Büchern, mag ich an den Magazinen in Papierform, dass nichts blinkt und flackert. So kannst du dir ungestört und in Ruhe Gedanken zum Wirtschaftsgeschehen machen. Hingegen kein Fan bin ich von Nachrichtenseiten, wo hauptsächlich die “heissesten Tipps” vorgestellt werden.

Finanzblogs und Social Media

Bücher und Magazine vermitteln sehr wertvolles Wissen, sind häufig, aber nicht praxisnah. Vor allem sind Bücher eigentlich nie auf das Schweizer Finanzsystem zugeschnitten.
Hier können Finanzblogs mit Erfahrungsberichten, kritischen Artikeln und praxisnahen Erklär-Beiträgen viel Mehrwert liefern. Mit Hilfe dieser sehr spezifischen Beiträgen, kannst du dein durch Bücher erlangtes Wissen in die Praxis umsetzen.
Deutschsprachige Finanzblogs und ihre neusten Beiträge findest du auf www.finanzblogroll.net.

Hier ist eine Liste (nicht abschliessend) von Schweizer Finanzblogs, die ich dir empfehlen kann:

Um keine neuen Inhalte auf meinem Blog zu verpassen, kannst du hier den Newsletter abonnieren:

Newsletter

Den simplemoney.ch Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben 🙂

Kurse, Webinare und Coachings

In letzter Zeit spriessen sogenannte “Finanz-Coachings” oder “Mentorings” nur so aus dem Boden. Unter dem “Coaching-Mantel” zählt die Schulung nicht als Finanzberatung und der oder die Vortragende muss nicht offiziell als Finanzberater anerkannt sein.
Grundsätzlich habe ich nichts gegen Mentorings, solange sie zu einem fairen Preis, ohne Druck und Manipulation, sowie mit sinnvollen Inhalten daherkommen.

Vor allem weil die Finanzbranche bisher von Männern dominiert wurde/wird, boomen speziell Angebote von Frauen für Frauen. Dies kann ich absolut nachvollziehen, weil es wirklich wenig gute “klassische Schulungen” bezüglich Finanzen gibt.
Leider treiben immer mehr “Provisionsberater” ihr Unwesen. Sie wollen dir teure und unnötige Produkte mit langfristig bindenden Verträgen unterjubeln. Diese Erfahrungen durfte ich persönlich auch schon mehrmals erleben oder bei Freunden beobachten.

Zwischenfazit: die Nachfrage nach Finanzwissen ist gross, leider gibt es genauso viele unseriöse oder viel zu teure Angebote. Hier ein kritischer Artikel über ein sehr bekanntes Finanz-Coaching aus Deutschland, welches einen mittleren 4-stelligen Betrag kostet.
Bevor du Unsummen für ein Gruppencoaching ausgibst, kannst du auch direkt einen guten Honorarberater/Finanzplaner für mehrere Stunden bezahlen, der dich genau zu deiner Situation unabhängig berät.

Webinare

Persönlich finde ich Webinare grundsätzlich eine gute Möglichkeit, sich zu einem spezifischen Thema weiterzubilden. Sie kosten nicht die Welt oder sind teilweise sogar kostenlos. Beispielsweise bietet der Finanzdienstleister findependent regelmässig kostenlose Webinare zum Thema Investieren an.
Für Webinare hältst du am besten bei Finanzdienstleistern oder deinem Lieblings Blogger Ausschau.

Fazit

Es ist schwierig heutzutage das richtige Angebot zu finden. Achte am besten auf die Qualifikation der jeweiligen Personen und generell auf die Transparenz bezüglich Preisen und Inhalten. Zusätzlich frag dich selbst, ob du das Wissen auch nicht besser im Internet oder durch ein Buch erlangen kannst.

Vorsicht bei Provisionsberatern, die dich unbedingt kostenlos beraten und komplexe Produkte verkaufen wollen. Auch Mentorings, welche 4-stellgie Summen kosten, würde ich sehr genau anschauen, bevor du dich darauf einlässt. Schlussendlich findest du praktisch alles Wissen kostenlos im Internet oder für wenig Geld in einem guten Buch.


Geld Anlegen mit Selma Finance
simplemoney.ch Partnerangebot*

Börsenwissen aufbauen mit Videos und Podcasts

Ähnlich wie Blogs gibt es auch viele sehr gute YouTube-Kanäle bezüglich Finanz- und Börsenwissen. Gleichzeitig sind Videos und Podcasts, neben Blogs und Büchern, eine meiner Lieblingsquellen für Finanz- und Börsenwissen. Die meisten Youtuber, führen unter dem gleichen Namen auch einen Podcast. So kannst du dich, je nach Situation, jeweils zwischen Sehen oder Hören entscheiden.

Hier ist eine Liste von YouTube-Kanälen, welche ich aktiv verfolge und viel Mehrwert liefern:

Wie überall tummeln sich auch auf YouTube unseriöse und schlechte Kanäle. Irgendwelche “So schnell reich werden” Versprechen am besten einfach ignorieren.


Börsenbegriffe erklärt

Sind dir gewisse Börsenbegriffe noch nicht bekannt? Kein Problem, ich habe ein kleines Glossar mit den wichtigsten Begriffen zusammengestellt.
Alternativ kannst du auch in den Podcast von MissFinance reinhören, wo Angela, Reto und ich Börsenbegriffe erklärt haben.


Disclaimer zu den besten Quellen für Börsenwissen

Keine Anlageberatung und Haftung. Keine Gewähr auf Richtigkeit der Angaben. Es handelt sich um meine persönliche und unabhängige Meinung. Investieren beinhaltet Verlustrisiken.


Oliver Kunz

Oliver Kunz schreibt seit 2020 Artikel über die Themen Finanzen und Investieren in der Schweiz

1 Comment

Felix · 28. April 2022 at 8:15

Hi Oliver, vielen Dank für die Erwähnung 🙂
Und die gesamte Übersicht.

VG
Felix

Schreiben Sie einen Kommentar

Avatar placeholder

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.